Donnerstag, 5. Januar 2012

Urheberrecht, Copyright, Bilderklau usw.

Hi Leute

Ich nahm mir gestern einwenig Zeit um bei Google nach meinen Fotos zu forschen. Leider musst ich feststellen, dass einige meiner Bilder unerlaubterweise auf privaten Blogs oder anderen Webseiten veröffentlicht wurde.

Wie ich das raussfand? Hier ne kurze und einfache Anleitung, wie ihr selbst Google nach euren Bildern durchstöbern könnt:
Geht zur Googlebildersuche, dort hat es rechts im Suchfeld eine kleine Kamera, dort drauf klicken und entweder das Bild nachdem ihr suchen wollt hochladen oder die URL einfügen. E voilà :D

Jedoch sollte eigentlich jeder wissen, dass jedes Bild einem Urheberrecht untersteht, was bedeutet, dass man nicht einfach alle Bilder die man im Internet findet frei nutzen darf.
Hier ein Link zum Schweizer-Urhebergesetz

Dazu kann ich nur sagen: seid ihr so blöd oder tut ihr nur so? Vermutlich seid ihr so blöd, denn ein Bild zu kopieren, ohne zu fragen oder zu bezahlen, ohne meinen Namen zu nennen und in völlig anderem Zusammenhang zu verwenden, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar – nichts weniger!

Hier noch ein interessanter Beitrag zu Anspruch auf Unterlassung/Schadenersatz
(wobei ich ich nicht zu 100% sicher bin, ob das in der Schweiz genau so gehandhabt wird)

Hier noch einige Beispiele, wo ich meine Bilder fand:

Irgendeine japanische Design-Photop Seite, die eigentlich das Urheberrecht kennen sollte xD

Dieses Bild ist inzwischen auch auf ein paar hundert chinesischen, russichen, portugiesischen Witzseiten gelandet, wo es X-beleibig mit fremden Logos besetzt wird.... argh!


Naja, die meisten die ich gefunden habe, haben nun ne Mail in ihrem Postfach :D

Nun wie auch immer... es macht mich ehrlich gesagt doch sehr traurig und pessimistisch... es wird wohl so aussehen, dass die Konzequenz folgende ist: Jedes Bild das ab nun von mir ins Web kommt, wird mit einen grossen Wasserzeichen versehen, denn anscheinend kann ich es nur so eindämmen... traurig...

Ich danke an dieser Stelle aber noch dem ein oder anderem Fan, der mich via Mail anfragt, ob er ein Bild in seinem Blog posten darf und mich verlinkt ;)


Liebe Grüsse

Laura

Kommentare:

  1. Finde ich sehr gut! Wie Du es machst! LG Oliver

    AntwortenLöschen
  2. nicht anschreiben, sondern Anwalt nehmen... solche leute kapieren es nicht anders.
    - sebastian

    AntwortenLöschen
  3. ja, werde mich wohl noch von einem Anwalt beraten lassen der sich mit dem Urheberrecht etc. auskennt... würde den leuten gerne einen denkzettel verpassen!

    AntwortenLöschen
  4. mach das.. wird sich auch finanziell für dich lohnen ;)
    -sebastian

    AntwortenLöschen
  5. wake up! that's life. vorallem das eines fotografen. stumble upon. tumblr. etc. all diese seiten funktionieren hauptsächlich nur so...

    zu glauben, digital publizierte fotos (v.a. auf facebook) seien rechtlich geschützt, ist naiv.

    das einzige hilfsmittel sind 1. wasserzeichen auf dem foto. 2. die bilder nicht ins internet stellen. alles andere ist sisiphus arbeit. (kenne ich aus eigener erfahrung.)

    AntwortenLöschen
  6. onbedengt en ahwalt! han selber erfahrige med copyright ond weiss das wenns guet chond du bes zo 8000.- !!!! pro beld bechonsch...

    LG ond Vell Erfolg

    AntwortenLöschen
  7. Das Bilder unrechtmässig verwendet werden ist praktisch die Tagesordnung, wenn aber betrügerische Absichten im Spiel sind wie in meinem Fall dann wird es kritisch.

    Schau mal hier: http://blog.marcelhauri.com/2010/08/dreister-bildermissbrauch/

    AntwortenLöschen
  8. In der Tat ein grosses Problem.
    Lösungen gibt es mehrere. Beim Wasserzeichen/Signatur raten einige Fachleute, statt "irgendeinen" Namen gleich eine E-MailAdresse einzublenden.
    Nebst der Google Bildersuche gibt es noch TynEyes, ein Dienst der auch manipulierte Bilder auftsöbert.
    Mir sind Wasserzeichen zu schade, dafür habe ich die Suchmachischen-Indexierung deaktiviert (kann man für jeden Blog einzeln machen). Aus der Überlegung heraus, dass BildKopierer wohl allermeist per Suchmaschinen ihre Opfer suchen. Überhaupt sollte man Verknüpfung so gering wie möglich halten, was in Zeiten des SocialMedia für manche schwer ist.
    Von Vorteil wer die Fotos auf einem eigenen Server hat. Solche können Codes einbinden welche zB den "Rechtsklick" verhindern uvm.
    Schlussendlich ist Sicherheit/Datenschutz eine umfangreiche Thematik, die über das Absichern von Internet-Dateien hinausgeht.

    Bleibt noch die sarkastische Tatsache, dass Fotos die kopiert werden offenbar gefallen.

    AntwortenLöschen